INTERVIEWS DOKTORANDINNEN & DOKTORANDEN

logo_hochschul_job_quad

Coming soon

logo_hochschul_job_quad

Coming soon

logo_hochschul_job_quad

Coming soon

Lara_Keicher_Portrait quad

Lara Keicher – Biologie

Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie

„Immer mehr über die Fledermäuse herauszufinden und ihnen dann helfen zu können, das motiviert mich jeden Tag.“

Nadine_Loehr_quad

Nadine Löhr – Sprachwissenschaft

Sächsische Akademie der Wissenschaft

„Die Forschung ist eine sehr schöne Tätigkeit, aber man sollte nicht leugnen, dass sie zu einem hohen Preis kommt.“

Kim_Holzmann_Tasmania quad

Kim Holzmann – Biologie

Universität Würzburg

„Man sollte sich nicht verstellen, sondern ganz natürlich sein und Spaß an der Sache haben.“

Portrait_Lukas_Erbrich_quad

Lukas Erbrich – Medienökonomie

Technische Universität Dortmund

„Spotify für den Journalismus. Das wäre die ganz große Lösung.“

Klar Julian Portrait

Julian Klar – Politikwissenschaft

Universität Heidelberg

„Für die Übergangszeit zwischen Master und Promotion braucht man Kollapsnerven aus Stahl.“

Diana_Kalbas_biochemie_labor_quad

Diana Kalbas – Biochemie

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

„Ich möchte das Wissen und die Erfahrungen, die ich in meiner Zeit als Doktorandin gesammelt habe, nicht missen wollen.“

Erika Mosebach

Erika Mosebach – Sozialwissenschaften

Universität Heidelberg

„Man muss bereit sein diese Doppelbelastung zu tragen.“

Schmidt_Luca_quad

Luca Schmidt – Physik

Max-Planck-Institut für Meteorologie

„Die Arbeit von Promovierenden sollte mehr finanzielle Wertschätzung erfahren.“

Tobies_Bild_nah_kl

Svenja Tobies – Betriebswirtschaftslehre

Universität Mannheim

„Einen typischen Arbeitstag gibt es nicht“